Wir sind ein Partner aller Pflegekassen und Sozialleistungsträger und können direkt mit diesen abrechnen.

Gerne informieren wir Sie über die aktuellen Kosten und über mögliche Finanzierungen (Pflegekasse, Sozialamt etc.).

Der Tagessatz setzt sich aus einem Eigenanteil und einem Anteil der Pflegekasse zusammen.

Gesundheitskarte G2

Kosten der Tagespflege

Tagessatz teilstationäre Pflegeleistung (Anteil Pflegekasse):
Pflegegrad 1 47,81 €
Pflegegrad 2 50,33 €
Pflegegrad 3 52,85 €
Pflegegrad 4 55,36 €
Pflegegrad 5 57,88 €
inkl. 1,84 € Refinanzierung nach Altenpflegeausbildungsausgleichsverordnung
Tagessatz Unterkunft, Verpflegung (Eigenanteil)       18,93 €
davon Unterkunft 10,70 €
davon Verpflegung 8,23 €
Kosten für Unterkunft und Verpflegung können teilweise im Rahmen der Leistungen nach §45b SGB XI abgerechnet werden.
Investitionskosten
Pflegegrad 1 13,92 €
Pflegegrad 2 13,92 €
Pflegegrad 3 13,92 €
Pflegegrad 4 13,92 €
Pflegegrad 5 13,92 €
Die Investitionskosten werden direkt mit dem Sozialhilfeträger abgerechnet, bei Pflegegrad 1 mit dem Tagesgast.
Fahrtkosten pro einfache Fahrt (Übernahme durch Pflegekasse):
Bis 5 km 8,00 €
5,1 bis 10 km 12,00 €
Einfache Fahrt über 10 Km 17,00 €
Rollstuhlgebundener Transfer (Zuschlag) 10,00 €
Zuschlag 2. Begleitperson je Fahrt 15,00 €

Leistungen Pflegekassen

Monatliche Leistungen für Tages- und Nachtpflege
von der Pflegekasse
 Pflegegrad 1*  (125,00 €)
 Pflegegrad 2  689,00 €
 Pflegegrad 3  1.298,00 €
 Pflegegrad 4  1.612,00 €
 Pflegegrad 5 1.995,00 €

* für Pflegegrad 1 stehen nur die monatlichen Entlastungsleistungen von 125,- € zur Verfügung.

Monatliche Entlastungsleistungen für alle Pflegegrade: 

 125,00 €

Leistungen für Verhinderungspflege und Kurzzeitpflege
Allen Versicherten mit begutachtenden Pflegegrad stehen jährlich 1.612,- € für eine professionelle Ersatzpflege (Verhinderungspflege) zur Verfügung. Außerdem können bis zu 50% des Leistungsbeitrages für Kurzzeitpflege (bis zu 806,- €) zusätzlich für Verhinderungspflege in Anspruch genommen werden.

Der Anspruch für eine stationäre Kurzzeitpflege beträgt 1.612,- € im Jahr. Die Leistungen für Verhinderungspflege können zu 100% auf die Kurzzeitpflege angerechnet werden, sodass ein maximal Budget von 3.224,- € zur Verfügung steht.

Ab dem 1. Januar 2015 können die Leistungen der Tages- und Nachtpflege neben der ambulanten Pflegesachleistung /dem Pflegegeld in vollem Umfang in Anspruch genommen werden